CompFlex-Themenabende 2019

Themen & Termine

Datum

Thema

Hinweise zum Thema

07.01.2019

„Wie denkt das Gehirn?“

In diesem Webinar geht es um die Frage: Wie werden die Reize im Gehirn verarbeitet? Wie werden die Wahrnehmungen abgespeichert und fortan präsentiert, also erinnert? Wenn man das weiß, kann man entsprechend lernen. Vera Birkenbihl nennt das: Gehirngerechtes Lernen. Wenn man weiß, wie das Gehirn arbeitet, kann man effektiv lernen. F. Warnke sagt: „So entstehen gestaltfeste innere Repräsentationen.“

04.02.2019

„Bewegen sich die Füße, freut sich der Kopf“

Neben den bekannten Grund- und Koordinationsübungen auf dem Wippbrett haben wir weitere Übungen entwickelt, die man bei verschiedenen psychomotorischen Problemen anwenden kann. Wir nutzen dabei die Verbindungen der Bewegungselemente durch die myofaszialen Ketten. Sie provozieren  Mitbewegungen und aktivieren andere Bewegungselemente. Das nutzen wir, um viele positive Effekte auf die Bewegungsfähigkeit und die psycho-emotionale Verfassung des Übenden zu erreichen.

11.03.2019

„Autismus – der Blick in (m)eine andere Welt“

 

> direkt zur Anmeldung

Dietmar Zöller, Autist: „Haut, die nichts spürt, Augen, die schauen, Ohren, die zuviel hören. Das ist ein Leben der großen Plagen.

Ich weiß Bescheid.“

In diesem Webinar geht es um die Besonderheiten in der Wahrnehmung der Autisten. Autismus ist auf dem Hintergrund einer ganzheitlichen prozessorientierten Befunderhebung verstehbar. Mit diesem Verständnis lassen sich geeignete Konzepte für die Unterstützung dieser besonderen Menschen entwickeln.

08.04.2019

„Muss man wirklich krabbeln?“

 

> direkt zur Anmeldung

Immer wieder betonen wir die große Bedeutung der Krabbelphase. Viele Menschen sind aber nicht gekrabbelt und trotzdem geht es ihnen gut. Sie sind erfolgreich und glücklich. Warum soll man also krabbeln? In diesem Webinar werden wir uns die Wirkungen des Krabbelns auf die kindliche Entwicklung ganz genau ansehen. Sie können sich dann selbst ein Bild davon machen und selbst entscheiden, ob das Krabbeln wichtig ist.

13.05.2019

„Lesen, lesen noch mal lesen“

 

> direkt zur Anmeldung

Alle Jahre wieder steht das Thema „Lesen“ auf dem Programm. Warum? Wer liest ist eindeutig im Vorteil! In diesem Webinar stelle ich Ihnen erprobte Lesestrategien vor, die sie im Lesetraining einsetzten können. Natürlich empfehlen wir immer das Lesetraining mit dem Lateraltrainer nach Warnke. Diese Strategien, die ich Ihnen heute vorstelle, können Sie aber auch ohne technische Unterstützung durchführen.

03.06.2019

„Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Der ATNR“

 

> direkt zur Anmeldung

Der asymmetrisch tonische Nackenreflex gehört zu den bekanntesten frühkindlichen Reflexen und Restreaktionen, die durch bestimmte Bewegungsmuster das ZNS in der frühkindlichen Entwicklung trainieren. In diesem Webinar wollen wir einmal „ganzheitlich“, also von allen Seiten den ATNR betrachten. Dieser Reflex ist ganzheitlich gesehen sehr interessant, weil der z.B. auch für die Entwicklung der Entscheidungsfähigkeit von Bedeutung ist. Wenn Sie sich entscheiden, dieses Webinar anzusehen, werden sie noch weitere spannende Einzelheiten erfahren.

Sommerpause

09.09.2019

„Das Corpus-Callosum-Spiel“

 

> direkt zur Anmeldung

Ein Spiel für´s Gehirn ist das Thema in diesem Webinar. Es geht wieder einmal um die Hemisphärenkoordination und um die Frage, was man tun kann, um diese zu trainieren. Eine Möglichkeit ist dieses Spiel, dass Fred Warnke 1998 in der Zeitschrift „Praxis Ergotherapie“ beschrieben hat. Auf dieser Grundlage lassen sich noch weitere Spiele und damit Anregungen für das therapeutische Training finden.

07.10.2019

„Der Kaiserschnitt – was kommt danach?“

 

> direkt zur Anmeldung

Die sogenannte Schnittentbindung ist laut WHO bei etwa 10-15 % aller Entbindungen medizinisch erforderlich, um Mutter und Kind vor Schäden zu bewahren. Tatsächlich kommen derzeit in Mitteleuropa 40-55% aller Kinder per Kaiserschnitt auf die Welt. In diesem Webinar reden wir über die Folgen eines Kaiserschnitts für Mutter und Kind. Außerdem stelle ich Ihnen geeignete und erprobte Methoden vor, die Mutter und Kind helfen können, die Folgen einer Kaiserschnittentbindung zu meistern.

11.11.2019

„Tics und Stereotype“

Wenn Kinder oder Erwachse komische Zuckungen haben oder immer wieder die gleichen Bewegungen machen, sieht das oft komisch aus. Die Betroffenen schämen sich und die Anderen können oft nicht angemessen reagieren. Klar, dass man dann denkt: Das muss weg! Immer wieder zeigt sich aber, dass das so einfach nicht geht. Tics und Stereotype sind automatisierte Bewegungsmuster, die der Betroffene nicht beeinflussen kann. In diesem Webinar stelle ich Ihnen einen neuen Erklärungsansatz vor, der auch neue Wege zur Hilfe für die Betroffenen eröffnet.

02.12.2019

„Hochbegabung“

Viele Eltern sind besonders stolz, wenn sie hochbegabte Kinder haben. Hochbegabte Kinder haben keine Schulprobleme und beste Aussichten auf einen guten Job. So ist das, wenn man nur oberflächlich hinschaut. Was ist Hochbegabung? Auf welcher Grundlage entwickelt sie sich?  Brauchen Hochbegabte vielleicht therapeutische Hilfe? Diesen Fragen wollen wir in dem Webinar nachgehen.